Glaubet den Lehrern nicht,glaubet den Büchern nicht, glaubet auch mir nicht. Glaubet nur das, was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und den anderen zum Wohle dienend erkannt habt. (Buddha)
   
  www.mc-marchris.de
  Zufall
 

Die Entstehung des Lebens auf der Erde mit dem Zufall erklären heißt, von der Explosion einer Druckerei
das Zustandekommen eines Lexikons zu erwarten.
Prof. Edwin Conklin
 
Ich glaube nicht an Zufall. Die Menschen, die in der Welt vorwärts kommen, sind die Menschen die aufstehen
und nach dem von ihnen benötigen Zufall Ausschau halten
George Bernhard Shaw  
 
Zufälle sind die Dinge
die uns im richtigen Monent zu – fallen.
Und das geschieht, wenn die Zeit reif ist
M.C.MarChris

 


Zufälle sind im Grunde etwas ganz Alltägliches, und es gibt wohl niemanden unter uns, der nicht schon viele Male mit Ereignissen, Begegnungen oder Begebenheiten konfrontiert wurde (und sicher noch viele Male wird), die dann leichthin als „Zufall“ abgetan werden. Vielleicht folgen dem dann noch ein verwundertes Kopfschütteln und ein paar kurze Gedanken  >seltsam, komisch, wie sich manchmal alles so ganz zufällg fügt,  etc.< und weiter geht’s im alltäglichen Trott.
 
Es scheint zwar immer mehr Menschen zu geben, die nicht (mehr) an Zufälle glauben, weil viele Ereignisse die als Zufall bezeichnet werden so sonderbar sind, dass sich die Frage nach irgendeinem schicksalgaften Eingriff, woher auch immer, geradezu aufdrängt, auch wenn sich der sog. gesunde Menschenverstand  noch so sehr dagegen wehrt.
Doch was können wir mehr tun als nur zu vermuten, es könnte tatsächlich Dinge zwischen Himmel und Erde geben, die sich der Mensch nicht erträumen kann.
 
Eine wirklich zufriedenstellende Antwort oder Erklärung lässt sich zumindest zum Zeitpunkt des jeweiligen Geschehens wohl kaum finden, denn wie wollen wir einen Zu-fall beweisen?
Doch ich denke, diejenigen die sich tatsächlich ernsthaft mit dieser Thematik auseinandersetzen und sich erfolgreich dagegen zu wehren wissen, dass ihnen die Ratio ständig dazwischenquatscht, werden einige Indizien dafür sammeln können, dass die sog. Zufälle tatsächlich Dinge sind, die uns in ganz bestimmten Momenten auf wundersame Weise zu – fallen.
Am besten lässt sich das während der eigenen Lebensrückschau nachvollziehen, wenn man mal die kausale Kette ab einer Stelle verfolgt, an der ein  bestimmmtes Ereigniss ins eigene Leben trat oder bestimmte Personen auf der eigenen Lebensbühne erschienen sind.
Da kommen einem dann Gedanken derart in den Sinn, >wenn dieser oder jener mir damals nicht begegnet wäre, oder dieses oder jenes nicht geschehen wäre....., - und dabei handelt es sich nicht selten um (vermeintliche) Katastrophen - dann wäre mein Leben völlig anders verlaufen<.
 
 
  Es waren 16651 Besucher (41683 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=