Glaubet den Lehrern nicht,glaubet den Büchern nicht, glaubet auch mir nicht. Glaubet nur das, was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und den anderen zum Wohle dienend erkannt habt. (Buddha)
   
  www.mc-marchris.de
  Höflich Oder Ehrlich
 

N
un ja, ich habs lieber ehrlich!
Höflich klingt zwar netter, angenehmer, wohltuender, umschmeichelt das Ego, selbst wenn man intuitiv spürt, dass es eben nur höflich ist. Aber diese Art von Höflichkeit bringt einen keinen Schritt weiter.
Denn Ehrlichkeit, Kritik, Gemecker, ein Verriss, ein...

>....das ist doch Schwachsinn was du schreibst, bescheuert was du machst, dilletantisch, voll daneben, hässlich, oder ein...., sooo macht MAN das nicht, etc.<

ist letztlich das, was die Chance in sich birgt, das eigene Tun zu hinterfragen und, nachdem man die herbe Zurückweisung einigermaßen verdaut hat, aus dem Bereich des subjektiven Empfindens herauszutreten und sein Schaffen und das Geschaffene mal von außen zu betrachten um zu erkennen, bin das wirklich ich, oder versuche ich nur irgendwer oder was zusein?!

Von außen betrachtet verliert so manche der eigenen Schöpfungen, an denen man sich selbst begeistern konnte, ihren Glanz und es entsteht dann automatisch der Antrieb das Ganze noch mal zu überdenken, besser zu machen oder ganz zu verwerfen, während an anderen der eigenen Kreationen nicht zu rütteln ist, egal ob sie dem Rest der Welt gefallen oder nicht.
Und das sind solche, die aus der eigenen Authentizität erwachsen sind.
Und wer den Mut hat, wirklich authentisch zu sein, den kann selbst die übelste Kritik nicht aus der Bahn werden. Er macht einfach sein Ding, erfreut sich an seiner eigenen Schaffensfreude und pfeifft auf den Rest der Welt.

Das was mir selbst bei allem was ich tue am allerwichtigsten ist, wird sehr schön und treffend in einer der Schlußszenen des Films „Groupies forever“ ausgedrückt:

Mir ist es lieber bei etwas zu versagen,
was ich mir selbst ausgesucht habe,
als Erfolg zu haben bei etwas,
was man mir aufgezwungen hat
.
Geht hinaus in die Welt und bleibt Euch selbst treu

Ich selbst z.B., habe nichts von dem was von mir öffentlich zu sehen oder zu lesen ist im konventionellen Sinne gelernt, ich bin ein sog. Autodidakt, erforsche die Welt und meine Möglichkeiten gern auf meine ganz eigene Weise. Aber alles was ich hier präsentiere und preis gebe ist mit vollem Spaß an der Freud entstanden. Schaffensfreude ist das Stichwort, denn das ist meine Intension.

Wenn es anderen ehrlich gefällt, freut es mich natürlich, doch wenn nicht betrübt es mich nicht, denn niemand wird mit seinem Tun jemals alle erreichen können.



 
 
  Es waren 16651 Besucher (41704 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=